Sonnenhofroute 2017

 

Sonnenhofroute 2017

Anmeldung zur Sonnenhofroute unter sonnenhofroute@mchev.de

0001


Aus aktuellen Anlass findet ihr hier wichtige Informationen zum Kolonnenfahren und der Sonnenhofroute

Sollte es Fragen geben, oder wollt ihr euch anmelden, bitte eine Mail an sonnenhofroute@mchev.de

Alle Infos zum Fahren in der Kolonne gibt es hier (pdf-Datei): Kolonnenfahren


 

Über die Sonnenhofroute:

Am Sonntag, den 17. September 2017 führen wir die Sonnenhofroute 2017 durch, um zum dreizehnten Mal hiermit die Arbeit der Björn-Schulz-Stiftung zu honorieren und zu unterstützen. Die Route wird medienwirksam auf die Arbeit der Björn-Schulz-Stiftung aufmerksam machen. Mittlerweile zählt die Sonnenhofroute neben der „Biker Gedenkfahrt“  „Gewalt fährt nicht mit“ und „Biker gegen Kindesmissbrauch“ zu den wichtigsten Motorrad Events in  Berlin und Brandenburg. Die Teilnehmer zahlen ein freiwilliges Startgeld und unterwegs werden auf den Stopps Spenden und Preise eingesammelt. Der gesamte Erlös geht als Spende an den Sonnenhof. Mehrere Prominente begleiten die Sonnenhofroute auf eigenen Motorrädern oder im Beiwagen. Die Presseberichte der letzten Jahre finden Sie unter  www.mchev.de/blog/presse-sonnenhofroute. Den Dokumentarfilm Sonnenhofroute finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=WYh4P8Gyxdc

Das ist geplant:

Die Sonnenhofroute startet jedes Jahr an Deutschlands größtem Bikertreff der Spinner Brücke. In diesem Jahr besuchen wir die Baumschule Fichtelmann in Wustermark. Von dort geht die Sonnenhofroute nach Gut-Hesterberg in Neuruppin. Hier wird die Sonnenhofroute von den eingeladenen Religionsgemeinden (Evangelen, Katholiken, Juden, Moslems, Buddhisten, Hindus, Griechisch Orthodox, Russisch Orthodox) in Empfang genommen. Die Religionsgemeinden werden sich vorstellen und die Teilnehmer können Fragen stellen. Nachdem wir den Segen aller Religionen in Empfang genommen haben geht es weiter nach Lehnitz zum TÜV Rheinland wo einzelne Elemente des Fahrsicherheitstrainings vorgestellt werden und von den Teilnehmern ausprobiert werden können. Auf allen Stopps müssen die Teilnehmer Fragen beantworten und es werden Geld- und Sachspenden eingesammelt. Die Sachspenden werden zum Abschluss auf unserem Vereinsgelände bei einer Tombola verlost. Alle Einnahmen der Sonnenhofroute gehen zu 100% an die Björn-Schulz-Stiftung. In diesem Jahr unterstützen wir mit dieser Spende die Kindertrauergruppen der Geschwisterkinder die ohne Spenden nicht existieren könnten. Auch die Geschwisterkinder brauchen die Biker!

Kosten für Werbung, Genehmigungen, Merchandise Produkte und andere Kosten der Sonnenhofroute werden vom M.C. Hermsdorf e.V. und Sponsoren getragen.

Was uns noch fehlt:
Ist Deine Teilnahme. Anmeldung unter sonnenhofroute@mchev.de

Für Rückfragen stehen wir Dir auch unter 0160-93863983 gern zur Verfügung.

Über uns:

Der Motorradclub Hermsdorf e.V. ( www.mchev.de ) wurde 1977 gegründet und betreibt fast genau so lange in der Scharnweberstr. 81a, Berlin Reinickendorf ein über 5000 m² großes, vom Bezirksamt Reinickendorf gepachtetes Vereinsgelände. Der MC ist als förderungswürdig und gemeinnützig anerkannt. Der M.C. Hermsdorf e.V. hat 25 Mitglieder im Alter von 6 – 73 Jahren. Kinder, Frauen und Männer sind gleichberechtigt und es gibt keine Hierarchien. Die satzungsgemäßen Vereinsziele sind motorsportliche Aktivitäten mit Schwerpunkt „Geschicklichkeit“, Förderung der Verkehrssicherheit sowie der Gemeinschaft der Motorradfahrer, Jugendarbeit und Unterstützung der Björn-Schulz-Stiftung (www.bjoern-schulz-stiftung.de). Die Björn-Schulz-Stiftung betreibt in Berlin Pankow das Kinder Hospiz „Sonnenhof“.